Wie ich es kaum zu hoffen gewagt hatte, ist Fine wieder ganz schnell hier in unserer Familie integriert : Heute morgen hat sie schon mit den anderen Katzen gemeinsam gefrühstückt und wurde von ihnen voll akzeptiert, was mich ganz besonders für die Kleine freut.
Leider hatte ich bis auf ein paar vorsichtige Streicheleinheiten im Vorbeigehen noch nicht die Möglichkeit, nah genug an sie ranzukommen, um ihr das nervige Halsband abnehmen zu können – ich will sie nun aber auch nicht mit Gewalt festhalten, sondern sie soll von sich aus Vertrauen fassen und zu mir schmusen kommen, wenn sie es will – und dann wird dieses Gebimmel Geschichte sein !!!

Aber da sieht man es mal wieder : Nicht Fine ist gestört, sondern die Menschen, bei denen sie gelebt hat !
Sie verhält sich hier vollkommen normal, wie ein 5 Monate altes Katzenmädel es eben tut, sie benutzt fein das Katzenklo und spielt mit den anderen Katzen und ist auch nicht wilder wie Max und Benny es sind ! Katzenkinder eben, die ihre ( und manchmal auch meine *ggg* ) Grenzen austesten.

Alles absolut im normalen Bereich !

Und meine Pieselkatze Gipsy lässt mich auch wieder ein wenig hoffen : Gestern habe ich ein megagroßes Katzenklo OHNE Haube gekauft und es hier ins Zimmer gestellt, indem sich Gipsy am meisten aufhält und in dem sie in den letzten Tagen ihre extreme Pinkel und K…phase hatte.
Seit gestern ist nun kein Geschäft mehr auf dem Teppich oder unterm Kratzbaum gelandet – ich bin zwar noch nicht 100 % überzeugt, aber doch wenigstens vorsichtig optimistisch, das ich damit die Lösung des Problems oder zumindest den Ansatz dazu gefunden habe !

Wieso bin ich nur nicht schon früher auf diese Idee gekommen, ???

Es hätte mir doch viel eher klar sein müssen, das Gipsy sich in den Haubenklos unsicher fühlt – also manchmal stehe ich wohl voll auf dem Schlauch *schäm*
Jedenfalls drücke ich mir und Gipsy mal alle Daumen, das es nun einen Lichtblick gibt und sie hier bei uns bleiben kann …