Am 28. Mai hat mein Extremfreigänger Teddy sich hier zu Hause das letzte Mal blicken lassen – das sind nun fast 3 1/2 Wochen her, womit er dieses Mal alle Rekorde gebrochen hat 😦

Habe ich doch tatsächlich geglaubt, mich allmählich damit abfinden zu können, das er so ein Freigeist ist, wird nun doch mit jedem Tag, den er länger weg ist, meine Trauer und die Sehnsucht nach ihm größer 😦

Ich vermisse ihn soooooo  sehr *schluchz* 😦

Ich weiß ja, das es ihm gutgeht, mein Sohn sieht ihn öfter mal in der Nähe seines Arbeitsplatzes ( ca. 500 m von hier ) rumturnen, aber nichts kann ihn dazu bewegen, das er mal heimkommt … ist ihm hier zuviel Trubel ?

Jedesmal, wenn er dann mal kommt, ist eine oder gar mehrere andere Pflegekatzen hier – ist ihm das einfach zuviel ?

Ich frage mich so langsam, ob er sich nicht schon ein neues „Zuhause“ gesucht hat, Leute, die Katzen anfüttern, gibt es hier ja zu genüge !

Aber trotzdem will und kann ich mich einfach (noch) nicht damit abfinden, das Teddy nicht mehr mein Katerchen sein soll – so weit bin ich einfach noch nicht und gebe somit die Hoffnung nicht auf, das er doch mal wiederkommt ! Und wenn ich ihm nur ein paar Zecken aus dem Fell klauben kann und ihn mit leckerem Futter verwöhnen darf, das würde mir ja schon ausreichen *seufz*

Es bricht mir gerade fast das Herz und ich könnte ein paar aufmunternde Worte gebrauchen und vielleicht auch ein paar gedrückte Daumen ???

Bitte mein Süßer, komm doch wieder heim – spürt dein Katzenherz denn nicht, wie sehr du mir fehlst ???