Am Dienstag Nachmittag durfte ich ja meinen Kummer – Kater beim TA abholen.

Nach einem langen und sehr informativen Gespräch mit der Kardiologin der TA Praxis und mit vielen Medikamenten ausgerüstet, kamen wir zu Hause an, wo Benny dann erst mal durch die Wohnung stiefelte und von allen begrüßt und beschnüffelt wurde – ja, er roch ganz anders und seine rechte Vorderpfote zierte ein lilafarbener Verband, dort wo die Kanüle für den Tropf gelegen hatte !

Man merkte ihm schon sehr stark an, das er die letzen 3 Tage ganz schön was mitgemacht hat : Er war so ausgemergelt und struppig, als wenn er nicht nur 3 Tage, sondern eher eine ganze Woche nichts gefressen hätte  😦

Glücklicherweise musste ich mir deswegen aber nicht lange Sorgen machen, denn er ging direkt an die Wasserschüssel und als ich ihm eine Dose mit Thunfisch aufmachte, futterte er ganz begierig los – da war ich schon mal sehr erleichtert !

Die Medikamente die er bekommt ( Atenolol : Betablocker, Fortekor : Herzmittel, Dimazon : Entwässerungsmittel ) machen ihn doch sehr müde, dazu dann noch der Stress der letzen Tage –  da war ich doch sehr erschrocken, als er bei einem Sprung auf den Tisch abrutschte und auf den Boden zurückfiel, weil er einfach nicht genug Kraft hatte oder wenn er manches Mal irgendwo orientierunglos  auf dem Boden saß  😦

Den Rest vom Dienstag und auch noch am Mittwoch war dann sehr viel schlafen, ausruhen und natürlich kuscheln angesagt !

 

 

Inzwischen geht es ihm schon besser, er hat einen gesunden Appetit, spielt mit den anderen Katzen und heute hat mich sein  trauriger Blick erweicht, ihn mit den anderen Katzen nach draußen zu lassen – zum Glück ist er bei der Kälte, genau wie die anderen, ein richtiges Weichei und war nach einer Stunde schon wieder drinnen – vermutlich wäre sonst auch meine Nase mit der Fensterscheibe verwachsen 😉

Wenn ich es nicht besser wüsste, könnte man kaum glauben, das er so krank ist …

In 4 – 6 Wochen werden wir dann ein erneutes Herzultraschall machen und je nachdem, wie gut die Medikamente ihre Arbeit tun, werden wir sehen, wie es weitergeht : Wenn die Krankheit noch nicht so weit fortgeschritten ist, kann es durchaus sein, das wir die Medis absetzen können und dann auch nur noch 1x im Jahr zum Ultraschall müssen !

Aber bis dahin werden wir einfach nur abwarten und hoffen können und ich behalte meine süße Knutschkugel gut im Auge !