… vielleicht die neuesten Mitglieder der Daaler Katzenbande ???

 

Jaja, da bestätigt es sich mal wieder : SAG NIEMALS NIE !!!!

 

Habe ich mir doch selber geschworen, das ich nicht wieder meiner Schwäche nachgebe, mir nicht wieder noch mehr Sorgen ( finanzieller und natürlich auch gefühlsmäßiger Art ) auflade – aber es kommt ja immer und immer wieder anders als geplant *lautseufz*

 

Seit September sind die beiden nun schon hier , nächste Woche wird Hummel seinen 1. Geburtstag feiern, die beiden haben sich soooo gut in die Gruppe integriert und unsere Herzen erobert mit ihrer wunderbaren und liebevollen Art, das ich gar nicht anders kann, als zumindest mit dem Gedanken zu spielen !

Erst vorletzte Woche habe ich noch mit unserer Vorsitzenden vom TSV geredet um die beiden noch zu vermittelnden Kätzchen in Erinnerung zu rufen, die nun schon seit September hier sitzen und auf  ein neues Zuhause warten …

… die es nun sogar geschafft haben, die Mikrochip gesteuerte Katzenklappe zu knacken und munter den Freigang nach Lust und Laune geniesen – besonders Hummel ist ein richtiger Rumtreiber, tagsüber schläft er, total erschöpft von seinen nächtlichen Streifzügen, von denen er sich morgens aber pünktlich zum Katzenfrühstück zurückmeldet !

Wie soll ich den kleinen Racker denn guten Gewissens irgendwohin vermitteln, wo ich weiß, das er dann erst mal mindestens 6 Wochen eingesperrt sein Dasein fristen muss ? 

Ich hab dann mal angesprochen, das ich eigentlich nicht vorhatte, das die beiden hier  bleiben, ich meine, ein halbes Jahr ist ja doch schon eine sehr lange Zeit, in der sie mehr als genug Gelegenheiten hatten, sich hier heimisch zu fühlen und alle und jeden um ihre süßen Pfötchen zu wickeln 😉

Das demnächst dann ja auch eine neue Katzenklappe her muss, steht schon fest, denn es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, das mein BKH Charly entdeckt, das man mit ausdauernder hartnäckiger Kopf  –  und Pfotenarbeit auch die widerspenstigste Katzenklappe überzeugen kann, einen doch bitte nach draußen zu lassen 😦

Die Kosten für Futter und Streu sind nicht wirklich erheblich mehr geworden, aber sie sind doch da, auch wenn es nicht auffällt – sie summieren sich eben irgendwann doch !

Dann – nach unserem Gespräch dauerte es nicht lange, das sich jemand vom Verein mit dem ersten Interessenten ( bisher waren es im vergangenen halben Jahr lediglich 2, die für mich jedoch absolut nicht in Frage kamen ) und ich musste mich dann doch endlich mit dem Gedanken auseinandersetzen, was ich für die beiden letztendlich will :

 

Kein Thema, die einzige Antwort darauf für mich lautet : Den allerbesten Platz, den man sich nur denken kann … den es liegt mir mehr als alles andere sehr am Herzen !

 

Und bevor mein Bauchgefühl da nicht auch zustimmt, bleiben die beiden auf jeden Fall hier, wo ich weiß, es geht ihnen gut und sie werden geliebt, haben alles, was sie brauchen und ich ein gutes Gefühl dabei !

 

Und ja : Der Gedanke, das sie für immer  hier bleiben, liegt gar nicht fern, wenn nur nicht das leidige finanzielle Thema wäre ( was der herzallerliebste Göga dazu sagt, sei mal momentan mal noch dahin gestellt  😉   )

 

Nun muss ich sagen, das sich mein Tiersitting Service derzeit gerade wieder warm läuft und  für Ende Mai auch für 3 Wochen schon die ersten beiden Pensions Katzen gebucht sind – also zu meinem Job im FN eine weitere Einnahmequelle, die eingeplant werden kann, wenn auch nur sporadisch …

Und mein Strickselsachen Geschäft gedenke ich nun über Facebook wieder ein wenig anzukurbeln, damit ich dann nach dem Sommertief auch dort wieder mein Einkommen sichern kann !

Und so kann ich dem obigen Spruch getrost einen weiteren hinzufügen :

WO EIN WILLE IST, IST AUCH EIN WEG !!!

Und mit Hilfe von ein paar lieben Menschen, die immer für mich da sind, wenn es mal kneift und meinem unerschütterlichen Optimismus werde ich das mit Sicherheit irgendwie hinkriegen, das aus dem Gedanken, das Hummel und Samira bleiben können, eine Tatsache wird 😉

 

Hummel

Hummel

 

Samira

Samira