Hallo  ihr Lieben,

heute morgen habe ich Max eine große Kiste, gefüllt bis obenhin mit seinem Lieblingsfutter und Leckerlis und seine Kuscheldecke in die Tierklinik gebracht – sehen durfte ich ihn leider nicht 😦 denn er ist auf der Isolierstation untergebracht, wo kein Keim an sein Beinchen kommen kann !

Ich telefoniere jeden Tag mit seiner behandelnden TÄ Frau Dr. Born, und sie hatte mir erzählt, das er nur wenig fressen mag – naja, das ist wohl wie Krankenhaus Essen, das schmeckt ja bekannterweise auch selten 😉

Also habe ich gestern Abend mal alles zusammengepackt, was er gerne mag und bin heute morgen hingefahren – bei unserem Telefonat am Nachmittag hat die TÄ dann erzählt, das er ganz begeistert sein Futter verschlungen hat, schade nur die Verzögerung, denn ich hatte am WE schon mal angeboten, das ich Futter vorbei bringe, aber die diensthabende TÄ sagte mir, das das nicht nötig sei 😦

Naja, wenigstens kann ich aus der Ferne so ein bißchen zu seinem Wohlbefinden beitragen, es ist schon ziemlich schwer, das ich ihn nicht hier haben darf 😦

Aber so ist es für Max Heilung momentan einfach das beste, das sich die TÄ tagtäglich ganz intensiv um die Wundheilung kümmern ! Diese Woche muss er nun auf jeden Fall dort bleiben und noch haben wir auch für die nächste Woche keine Zusage, ob und wann er nach Hause darf !

Frau Dr. Born ist aktuell sehr zufrieden mit den Fortschritten und wir schöpfen Hoffnung, und sind vor allem erleichtert, das der Gedanke „Amputation“ wieder in weite Ferne gerückt ist !

Also, so sehr wir Max hier auch vermissen, es ist zu seinem Besten und hoffentlich hat unser kleiner schwarzer Pechvogel nun endlich mal eine Glückssträhne !